english

Giacomo Manzù

Bergamo 1908 - Ardea 1991


Der Bildhauer, Medailleur, Grafiker und Zeichner Giacomo Manzù, wird am 22. Dezember 1908 in Bergamo geboren. Eigentlich heißt er Giacomo Manzoni und ist ein bedeutender Vertreter sakraler Bildhauerkunst des 20. Jahrhunderts.
Im Jahre 1929 reist der Künstler nach Paris. Doch bereits im Jahre 1930 lässt er sich in Mailand nieder. In den folgenden Jahren nimmt er an ersten Gemeinschaftsausstellungen teil und findet hier den Kontakt zu Carlo Carrà (1881 – 1966). Um dieselbe Zeit erhält Manzù erste Aufträge für religiöse Plastike, unter anderem in der Kapelle der Universität Cattolica in Mailand.
Im Jahre 1934 unternimmt der Künstler eine Reise nach Rom. Hier besucht er St. Peter. Später entsteht in der Verarbeitung der Eindrücke die Plastik eines Kardinals in Bronze (1938). 1937 werden seine Werke in der Galleria della Cometa in Rom gezeigt.
Im darauf folgenden Jahr erhält Manzù einen eigenen Raum auf der Biennale in Venedig. Von 1941 bis 1954 erhält er einen Lehrauftrag an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand.
Die erste Retrospektive Giacomo Manzùs findet 1947 im Palazzo Reale in Mailand statt. Im selben Jahr nimmt er an einem Wettbewerb für eine Tür für St. Peter in Rom teil. 1952 folgt der offizielle Auftrag mit dem Thema "Triumph der Heiligen und der Märtyrer der Kirche", doch das Werk wird nie ausgeführt.
Von 1954 an bis 1966 ist Manzù Lehrer für Bildhauerei an der Internationalen Sommerakademie in Salzburg. Für den Salzburger Dom erhält er 1955 den Auftrag zur Gestaltung der Haupttür. Von Papst Johannes XXIII. (1958 – 63) erhält er den Auftrag für die "Pforte des Todes" für St. Peter.
In den Jahren 1959 und 1977 nimmt der Künstler an der "documenta" 2 und 6 in Kassel teil. Im Jahre 1969 findet in Ardea die Gründung des Manzù Museums statt.
Giacomo Manzù stirbt am 17. Januar 1991 in Ardea bei Rom.


Robert Longo - Nights Bright Days (Diptychon)
Robert Longo
Nights Bright Days (Diptychon)
170.000 €
Detailansicht
keine
Abbildung
Terry Rodgers
The Variable Frequencies of Restraint
60.000 €
Detailansicht
Fritz Köthe - Miss December (Lotus 24)
Fritz Köthe
Miss December (Lotus 24)
16.000 €
Detailansicht
Markus Lüpertz - Männer ohne Frauen - Parsifal, Parsifal-Kopf
Markus Lüpertz
Männer ohne Frauen - Parsifal, Parsifal-Kopf
16.200 €
Detailansicht
Alex Katz - Hommage to Monet (Triptychon)
Alex Katz
Hommage to Monet (Triptychon)
8.000 €
Detailansicht
 Gelitin - Ohne Titel
Gelitin
Ohne Titel
7.200 €
Detailansicht
Ralph Fleck - Tigerkopf 11/III
Ralph Fleck
Tigerkopf 11/III
5.400 €
Detailansicht
Stephan Balkenhol - Männlicher Torso
Stephan Balkenhol
Männlicher Torso
6.000 €
Detailansicht

Fine Art Auction
Sehen
&
bieten!
pfeil


Paul Delvaux
Startpreis: 1.700 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt